Frühjahrsputz…

Eigentlich heißt es ja, “alte Besen kehren gut”, aber unsere Kinder haben heute festgestellt, dass es mit den neuen noch viel besser geht. Nicht nur, dass sie wirklich wunderbar bunt sind und allein deshalb schon gerne genommen werden, sie haben auch noch neue, starke Borsten, mit denen sich der überall auf dem Gelände verteilte Sand zusammenkehren lässt und so wieder zurück in die Sandkästen gebracht werden kann. Es macht wirklich Spaß, jeden Sonnenstrahl zu nutzen und  mit den Kindern das Außengelände zu erobern. Manchmal gibt es unzählige Dreiräder, Roller, Laufräder und BobbyCars und wir müssen aufpassen, dass uns keiner über die Füße fährt. Aber ein anders Mal sind Schaufeln, Eimer und Förmchen beliebt. Es werden tiefe Löcher bis nach Australien gegraben und einer der Jungs meinte, er habe am anderen Ende des Loches ein Känguruh gesehen. Die Kinder rutschen, schaukeln, klettern und wippen. Sie spielen Fangen auf dem ganzen Gelände und es ist eine Freude, zu sehen, wie unsere Kleinen von den Großen immer wieder an die Hand genommen werden und so gemeinsam nach einer Beschäftigung gesucht wird. Und bei der seit Wochen nicht abebben wollenden Krankheitswelle kann uns allen die frische Luft ja nur gut tun.