Die letzten Tage…

…verbringen wir derzeit in der KiTa, denn vom 11. Juli bis zum 2. August bleibt unsere Einrichtung geschlossen. Wir planen am 11. und 12. Juli noch mit dem gesamten Team das kommende Kindergartenjahr und dann verabschieden auch wir uns in den wohlverdienten Erholungsurlaub. Ein aufregendes, aber auch anstrengendes Jahr liegt hinter uns mit dem Anbau im laufenden Betrieb. Vieles war neu für uns, an der einen oder anderen Stelle mussten wir uns einschränken und mussten uns in die neue Struktur mit vier Gruppen und Nestchengruppe einfinden, um nach und nach einen wirklich guten Tages- und Arbeitsablauf zu erreichen. Doch jetzt können wir uns auf einen guten Start in das neue Kindergartenjahr freuen.

Die letzten Tage verbringen aber auch unsere diesjährigen Schulkinder in der KiTa. Da gab es noch den Ausflug zum “Haus der Gefahren” in Iserlohn, wo die Kinder erleben und ausprobieren durften, was die Aufgaben der Feuerwehr sind und was sie selbst beachten können und müssen, wenn ein Notfall eintritt. Ein echter Feuerwehrmann war zu Besuch bei uns in der KiTa und hat ein kurzes Schulungsprogramm mit den Kindern durchgeführt. Und abschließend gab es am vergangenen Freitag noch einen Ausflug zur Feuerwehr in Bielstein, wo nicht nur die verschiedensten Fahrzeuge bestaunt werden durften, sondern auch Fragen gestellt werden konnten und mit Spiel und Spaß und Grillen ein ereignisreicher letzter Ausflug mit dem Kindergarten erlebt werden durfte. Zu toppen war dieser sicherlich nur durch die anschließende Übernachtung im Kindergarten. Einmal in den Räumen schlafen, in denen man sonst baut und spielt und tobt. Einmal mit Chips und Gummibärchen Kinder-Kino erleben und nach einem gemeinsamen Gebet in die mitgebrachten Schlafsäcke, Bettdecken und Kuscheltiere kuscheln. Einmal noch mit den Freunden und Freundinnen quatschen, bis man nach einem ereignisreichen Tag doch die Augen nicht mehr aufhalten kann und einschläft. Einmal mit den Erzieherinnen gemeinsam aufwachen und aufstehen und die Eltern zum Frühstück in die Turnhalle einladen.

Wir wünschen allen Schulanfängern und ihren Familien einen guten Start in die kommende Schulzeit und freuen uns schon darauf, wenn ihr uns mal besucht und uns davon berichtet.

Und wir wünschen euch allen einen wunderbaren Sommer und können es kaum erwarten, uns im August wieder zu sehen und mit alten und neuen Kindern, neuen Ideen und Geschichten in das kommende Kindergartenjahr zu starten.

Tschüß…!!!

An Tagen wie diesen…

…wird uns bewusst, wie gesegnet wir sind. Zum Einen mit euren wunderbaren Kindern, die sich mutig auf die Bühne stellen, die Kleinere an die Hand nehmen und ihnen damit Mut machen, die trommeln, singen oder tanzen. Dabei sind sie nicht nur voll bei der Sache, sondern sehen auch noch zuckersüß aus und machen uns und ihre Eltern stolz. Zum Anderen sind wir mit eben diesen Eltern gesegnet, mit euch, die ihr uns eure Kleinsten anvertraut, die ihr uns immer wieder unterstützt, die ihr auch mal über Fehler hinweg seht und uns dankbar werden lasst für all dies. Wir sind gesegnet mit einem großen Freundeskreis, bestehend aus ehemaligen Kindern, Eltern und Kolleginnen, aus Großeltern, Tanten, Onkeln, Nachbarn und wer sich sonst noch dazu zählt. Wir sind gesegnet mit einem umsichtigen Träger, der immer ein offenes Ohr hat für unsere Belange, der sich mit uns durch Widrigkeiten schlägt und mehr als eine Kugel Eis für uns übrig hat. Und wir sind gesegnet mit einem liebevollen, engagierten und kreativen Team, das immer die Kinder im Blick hat, das versucht, allen einen schönen Geburtstag zu bescheren, das sich einbringt, unterstützt und auffängt, das immer wieder neue Ideen aus dem Hut zaubert und es schafft, für jede Lösung ein Problem zu finden.

Es war ein wirklich buntes Geburtstagsfest, welches wir alle gemeinsam am 29. Juni feiern durften. Die Sonne strahlte den ganzen Tag über unserer geschmückten und herausgeputzten KiTa. Im Schatten spendenden Zelt feierten wir einen kleinen Gottesdienst, den wir alle durch Beiträge bereicherten. Es gab die Trommeln der Panamas, die sicherlich weit über Bergneustadts Grenzen hinaus zu hören waren. Die Villa Kunterbunt Kinder luden alle ein, in unser Haus zu kommen und mit Lachen, Tanzen und Radau so lange mit uns zu feiern, bis wir alle müde sind, erst die Eltern dann das Kind. Die Bullerbü Kinder verwandelten sich in Böckchen machende Schäfchen und die Mullewapps schenkten uns ein Anspiel zum Thema „Segen“ mit selbstgebastelten Stabfiguren und einer Geschichte, die viele zum Nachdenken brachte. Begleitet wurde der Geburtstags-Fest-Gottesdienst von Andreas Spierling und Dietrich Schüttler, den beiden Pfarrern unserer Gemeinde.

Was gab es sonst noch zu erleben? Das THW war mit seinem neuesten und größten GKW gekommen und informierte über die Aufgabenfelder und Gruppen ihres Ortsverbandes, hatte Luftballons, Malbücher und andere kindgerechte Giveaways mitgebracht. Sie hatten uns auch das große Zelt auf dem Sportplatz aufgestellt, denn sonst wäre ein Schattenplatz wirklich kaum möglich gewesen. Unsere ehemalige Kollegin Sina bereicherte unser Fest mit zwei ihrer Tanzgruppen, die uns unter anderem ein „Hipp-Hopp-Häschen-in-der-Grube“ und einen schwungvollen „Hulapalu“ präsentierten. Sehr beliebt war auch die Zauber-Show, die zwei Mal an diesem Nachmittag sowohl Kinder als auch Eltern in Staunen versetzte.  Leckere Würstchen vom Grill, selbstgebackener Kuchen, unzählige Salate, Kaffee und Kaltgetränke lockten nach dem Gottesdienst, zudem eine Tombola mit ebenso vielen Preisen wie Nieten. Es wurden Masken gebastelt, die Kinder durften sich schminken lassen, T Shirts konnten mit Namen und Symbolen professionell gestaltet werden, es wurden Enten geangelt und erfrischendes Slush-Eis lud zum Abkühlen ein.  In unserer zurückeroberten Turnhalle gab es einen Barfuß Parcour für alle kleinen und großen Gäste. Als besonderes Geschenk unseres Trägers kam dann auch noch der Eiswagen vorbei und jeder durfte sich dort ein Eis gönnen.

Nicht zu vergessen, dass dieses Fest zum 25 jährigen Bestehen unserer KiTa gleichzeitig auch die offizielle Einweihung unserer neuen „Bullerbü-Gruppe“ war. Nachdem die Gruppe der ganz Kleinen nun ein Jahr in der umgestalteten Turnhalle unserer Einrichtung untergebracht war, dürfen sie ab sofort die hellen, kleinkindgerechten Räume und Spielmöglichkeiten in ihrer neuen Gruppe genießen. Und jeder durfte sich dies an unserem Fest anschauen, Fragen stellen und sich mit uns freuen.

Eine wirklich segensreiche Zeit und ein tolles Fest liegen hinter uns und wir freuen uns auf jedes einzelne der kommenden Jahre.