Kochtopftrommel und Miró…

Laut und leise, bunt und rhythmisch wurde es in den letzten 5 Wochen in unserem Zahnlückenclub. Unsere angehenden Schulkinder haben sich mit Dunja und Rebecca einmal in der Woche getroffen, um Neues und Interessantes zum Thema “Musik mit allen Sinnen erleben” zu erfahren. Da wurden Spiele zu Rhythmik gemacht und Rasseln aus Ü-Eiern gebastelt. Es wurden Haushaltsgegenstände wie Eierschneider, Topfdeckel und Holzlöffel zum Musizieren benutzt und es wurden wunderbare Kunstwerke nach Musik gestaltet, die auch auf den Bildern zu sehen sind. Es gab ein Bild von Miró als Vorlage und Anregung für die Kinder und kleine, vorgezeichnete Kreise, Dreiecke und andere Formen aus Pappe. Dann konnten die Kinder sich von Musik inspiriert jeder mit seinem Bild beschäftigen. Wo klebe ich Dreiecke, wo Kreise, wie lasse ich meinen Stift dazwischen laufen und kreisen. Es war eine schöne Erfahrung, zu sehen, wie die Kinder sich darauf einlassen konnten. Und somit hat jeder für sich ein wirklich einzigartiges Kunstwerk entstehen lassen.